Verein zur Förderung der Kinder & Jugendliteratur e.V.
Verein zur Förderung der Kinder & Jugendliteratur e.V.

Geschichte des Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Gisela Kühn

Am 3. September 1980 wurde in Polly's Schmöker Shop der Verein zur Förderung und Verbreitung der guten Kinder- und Jugendliteratur e.V. in Essen gegründet.

 

Mit der Eintragung ins Vereinsregister und der Anerkennung der Gemeinnützigkeit wurde der Verein im Dezember 1980 geboren.

Der Zeitstrom der Vereinsgeschichte bescherte uns als 1. Vorsitzenden den Rechtsanwalt Peter Koscholke, der dem Kind "Verein" das Laufen beibrachte. Am 30.09.1981 übernahm der damalige Leiter des Jugendzentrums Manfred Günther den Vorsitz. Damit begann die 1. Blütezeit des Vereins mit der Ausrichtung des Vorlesewettbewerbes auf Stadt- und Bezirksebene. Es folgten Aktionen rund ums Buch wie "Lesen-spielen-selbermachen" und die Gründung eines Leseclubs, der ca. 5 Jahre aktiv war.

Als Manfred Günther 1988 das Jugendzentrum verließ, schlug er vor, das ich, Gisela Kühn, Verwaltungsangestellte im Jugendzentrum, den Vorsitz übernehmen sollte. Ich fühlte mich trotz der Liebe zur Kinderliteratur unsicher und brauchte Zeit mich zu entscheiden. Den Ausschlag gab die Entscheidung des "Essener Jungen Theaters" ihre monatlich stattfindenden Lesungen für Kinder mangels Kasse einzustellen. Da war mir klar, der Verein darf nicht sterben, ich wollte als Vorsitzende die Weiterführung wagen. Inzwischen habe ich fehlendes Wissen durch Seminare, Fachzeitschriften und 20 Jahre Erfahrung nachgeholt.

Es folgte eine schwierige Phase, viele Mitglieder zogen weg, ein kleiner Kern Mitglieder blieb übrig. Doch wie im Märchen tauchten neue Vereinsmitglieder auf. Sie erklärten sich bereit mich bei der Arbeit für den Verein tatkräftig zu unterstützen.

Die 2. Blütezeit begann: Frau Betty Fischer-Tauchmann, die neue Leiterin des Jugendzentrums, führte die Tradition fort, die Vorlesewettbewerbe durch den Verein durchführen zu lassen. Sie entwickelte das Projekt "Märchenwoche", das jährlich im November durchgeführt wird. Hier ist der Verein bis heute stark eingebunden mit seinen Kontakten zu AutorInnen, MärchenerzählerInnen und der Organisation von Buchausstellungen und Vorlese-Aktionen."

Seit 1990 besitzt unser Verein ein authentisches Lapplandzelt (siehe Fotos). Dieses Zelt kann man mit oder ohne VorleserIn mieten. Einnahmen durch Ausleihe des Lesezeltes werden für zusätzliche Autorenlesungen verwandt.

 

Im Jahr 2000 feierte der Verein zum 20-jährigen Bestehen vom 12. - 20.05. eine Jubiläumswoche unter dem Motto "Kinderliteratur elefantööös!

 

In einer Woche gab es 65 Angebote mit bekannten Kinderbuch-Autoren wie Paul Maar, Gudrun Pausewang, Inge Meyer-Dietrich, Christian Bieniek, Andreas Röckener, Hannelore Dierks, Dr. Burkhard Garbe, Andreas Schlüter, Insa Bauer, Eleni Torossi, Ghazi Abdel-Qadir und Nazif Telek. Das Jugendzentrum organisierte dazu Gespenstergeschichten mit Höhlenwanderung, Filmvorführungen, Workshops und Kindertheater. Zum Abschlussfest "Rummelplatz elefantööös!" kamen Stefan Kuntz/Theater Dilldopp, Joachim Günther, Jörg Hilbert, Doris Meißner-Johannknecht, Theater der Nacht, der Leselöwe und Erna Jaspert mit der Malaktion "Der Elefant trifft seine Freunde".

 

Seit 2001 ist Essen eine der Städte, in der die Stiftung Lesen ihr Lesepatenprojekt durchführt. Wir waren der erste Ansprechpartner in Essen und führten Seminare für die Lesepaten durch. Im Jahr darauf folgte außerhalb unseres Vereins die Gründung des Essener Lesebündnis. Dieser Verein hat über 150 Lesepaten. Sie helfen interessierten Kindergärten, Schulen und Bibliotheken Vorlesepaten zu finden. Auf der anderen Seite unterstützen sie Vorlesepaten beim Finden von Zuhörergruppen.

Seit 2002 sind wir stolz auf unsere eigene Homepage www.kinderliteratur-verein.de, die Nadine Mägdefrau für uns eingerichtet hat. Nach langer Planung bekam die Homepage im Jahr 2010 ein neues Design, welches Anne Orlowski entwarf.

Es entstehen jährlich wiederkehrende Lesezelt-Termine wie z. B. Lichterreise im Grugapark, Bunter Herbst Holsterhausen, Tiergeschichten am Streichelzoo im Grugapark, Ferienspatz-Eröffnung rund um das Jugendzentrum, Schlaufuchs-Aktion bei den Buch- und Kulturtagen in Borbeck, Kindsein in Holsterhausen. Außerdem erhalten wir Einladungen außerhalb von Essen mit dem Lesezelt in Isselburg/Anholt, im Haltener Wald, in der Bibliothek Herne, zum Migrationskongress auf Mont Cenis, in der Pfarrbibliothek Gelsenkirchen.

Die Lesenacht für Nachteulen ist 2002 ein neuer Versuch, Kinder zum Lesen zu verführen, zuerst im Jugendzentrum Essen, später haben auch einige Grundschulen dazu Mut.

Es finden Fortbildungen durch Seminare der LAG Literatur, der AG Kinder- und Jugendliteratur, Symposium auf der Buchmesse Leipzig, jährlicher Besuch von Verlagen auf der Buchmesse sowie Besuch der Preisverleihung Deutscher Jugendliteraturpreis in Frankfurt statt.

2004 erhalten wir endlich einen Vereins-Flyer mit Hilfe der Sparda-Bank. Von nun an gelingt es bei der Buchmesse, bei den Verlagen um Buchspenden zu bitten. Der Flyer überzeugt die Verlagsmitarbeiter über unsere Kompetenz in der Kinderliteratur. Unsere Vereinsbibliothek wächst und wächst...

Nach dem Rentenbeginn von Gisela Kühn im Juli 2004 musste anstelle des Jugendzentrums ein neues Büro gefunden werden. Dies befindet sich nun in der Küntzelstr. 9, 45147 Essen. Um die Kosten für das neu eingerichtete Büro tragen zu können, steigern wir die Zelttermine und finden mit dem jährlichen Lesezelt-Termin für 3 - 5 Tage in der Mayerschen Buchhandlung eine gute Unterstützung. Auch die Ehrengäste wie Essener Autoren, Märchenerzählerinnen und Theater-Akteure unterstützen uns hierbei.

 

Zum 25-jährigen Julibäum gab es Auftritte von KNISTER, Klaus-Peter Wolf und Bettina Göschl, Lesungen mit Marie-Thérese Schins, Lutz van Dijk, Zoran Drvenkar, Eleni Torossi, Ulli Schubert.

 

Der 30. Vereinsgeburtstag fand im Kulturhauptstadtjahr 2010 statt. Mit einer großen Tafel wurde auf der gesperrten A40 gefeiert. Natürlich hab es auch viele Lesungen, diesmal stammten die Autoren aus Europa. Wir sind stolz, dass Paul Maar die Schirmherrschaft übernommen hat.

 

2015 folgte dann unser 35-jähriges Jubiläum. Die Feier fand in der Ruhrlandschule für Kranke statt. 8 Essener AutorInnen haben uns Geschichten zum Thema  "Kindheit im Ruhrgebiet" geschenk, die in einer kleinen Broschüre zusammengefasst wurden. Danke an Barbara Kieper, Katrin Martens, Kathrin Schrocke, Gesine Schulz, Regina Schymiczek, Katia Simon, Jörg Stanko und Ulrich Straeter.

Am 22.3.2016 übernahm Dagmar Mägdefrau den 1. Vorsitz des Vereins, Gisela Kühn wurde 2. Vorsitzende und wird weiterhin noch viele Aufgaben übernehmen. Seid dem 7.5.2016 hat Dagmar Mägdefrau diese neue Homepage online geschaltet.

Hier finden Sie uns

Verein zur Förderung der Kinder & Jugendliteratur e.V.

Pfingstfeldwende 6
45147 Essen

Rufen Sie einfach an unter

0201-79984506

oder nutzen Sie den

Kontakt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein zur Förderung der Kinder & Jugendliteratur e.V.