Verein zur Förderung der Kinder & Jugendliteratur e.V.
Verein zur Förderung der Kinder & Jugendliteratur e.V.

Wir finden es wichtig und richtig den örtlichen Buchhandel zu

unterstützen und würden uns freuen,

wenn du deine Bücher auch dort kaufen würdest.

 

Gut geheult, kleiner Wolf

 

Christine Rettl

 

Obelisk

 

Verlagsempfehlung ab 7 Jahren

 

 

Jetzt, wo wir immer wieder vom Wolf hören, ist dies ein informatives Sachbuch um Kennenlernen des Wolfes. Zum Anfang finden wir ein kleines Gedicht und dann lernen wir die kleinen Wölfe kennen. Nicht nur die Wolfsmutter hat Junge bekommen, auch die Beutetiere ziehen ihre Kinder groß. Von der Mutter und später von den Lehrer-Wölfen wird den Kleinen alles beigebracht. Sie lernen Angst vor ihrem Todfeind, dem Bären zu haben und dass Wölfe im Rudel leben um gemeinsam kämpfen oder jagen zu können. Natürlich will auch das Heulen gelernt sein. Denn nicht nur durch ihre Gesten verständigen sich die Wölfe, sondern auch durch ihre Sprache, das Heulen.

An Ende des Buches finden wir noch einen Steckbrief und danach gibt es ein kleines Quiz.

Mit kurzen Kapiteln, großer Schrift und erklärenden Bildern, kann sich der Erstleser sein Wissen über den Wolf selbst aneignen.

 

Dagmar Mägdefrau

 

 

Die Welt der Berge

 

Dieter Braun

 

Knesebeck-Verlag

 

Verlagsempfehlung ab 8 Jahren

 

Das Cover zeigt uns die Bergwelt mit den entsprechenden Tieren, dann folgt eine Grafik der höchsten Berge, danach die Einladung des Autors mit ihm die Berge zu entdecken und  nach dem Inhaltsverzeichnis geht es los. Zunächst wird die Frage "Was ist ein Berg?" beantwortet, nach der Erklärung seiner Entstehung lernen wir die höchsten Berge kennen und erfahren, dass es auf dem Mars einen 26.400m hohen Berg gibt.

Und wo es Berge gibt, gibt es auch Menschen, die sie besteigen. Da gibt es wieder umfassende Informationen. Berge werden uns vorgestellt, ebenso seine Bewohner, die Entstehung und Beschaffenheit von Gebirgen sind Thema, aber auch ihre Gestaltung. Quer durch alle Kontinente einschließlich der Antarktis beschreibt das Buch alles, was es zu dem Thema Berg zu wissen gibt. Zuletzt geht es um die Umwelt, denn auch den Bergen tun zu viel Menschen nicht gut. Mit einer Weltkarte und der Lage der wichtigsten Berg schließt das Buch nach 93 Seiten.

Reichlich Information wird durch ruhige Bilder begleitet. Für Bergfans ein Muss, für alle anderen ein tolles, informatives Buch.

 

Dagmar Mägdefrau

 

 

Wie siehst du denn aus? Kurioses aus der Tierwelt

 

Florence Guiraud

 

Knesebeck-Verlag

 

Verlagsempfehlung ab 6 Jahren

 

Das Buch ist großformatig und bietet auf fast 100 Seiten die faszinierendsten Bilder zu Vögeln, Insekten und Meeresbewohnern. Da ist die Bezeichnung "Prächtige Enzyklopädie" aus dem Vorwort sicher keine Übertreibung. Es handelt sich wirklich um ein Kuriositätenkabinett der besonderen Art. Da füllen Vogelköpfe mit Bezeichnung ein ganzes Blatt, genauso ist es mit Libellen oder Rochen in ihrer ganzen Vielfalt.

Jedes Kapitel beginnt  mit einem einführenden Text, so haben alle Vögel zwei Flügel und zwei Beine und legen Eier. Dann geht es aber um das Besondere, um prachtvolle Federn, die langen Hälse oder die unterschiedlichen Schnäbel. Da zeigen uns die Vögel ihre unterschiedlichen Füße und es schauen uns Eulenaugen entgegen. Auf einer Doppelseite gibt es zu jedem der sieben Kapitel 20 - 33 kleine Abschnitte mit kuriosen Fakten. Wusstest du, dass die Seewespe, die giftigste Qualle mit 60 giftigen Tentakeln, die bis zu 4 Meter lang werden, ist?

Auf den letzten Seite guckt uns der Petersfisch von der Seite und von Vorne an, ein Bild, das einen sofort fasziniert.

Dieses Sachbuch ist ein Schatz für jeden, der sich mit der Tierwelt beschäftigt, sicher nicht nur für die Kleinen, auch wir Erwachsenen werden das Buch mit den wundervollen Bilder und informativen kurzen Texten lieben. Ich denke, es gibt auch viele Anregungen zu weiterer Recherche in der Bücherei oder im Internet.

 

Dagmar Mägdefrau

 

 

So leben die Tiere

Die Honigbiene

 

Friederun Reichenstetter

Hans-Günther Döring

 

Arena

 

Verlagsempfehlung ab 6 Jahren

 

Dieses Buch gehört zur Serie "Sachwissen Natur- Der Bücherbär" und wendet sich an Erstleser. Zunächst ein kurzer Steckbrief zur Honigbiene, dann wird in 13 Kapiteln reich bebildert das Leben der Honigbiene beschrieben. Zum Ende kann man noch eine kurze Geschichte lesen, die Familienmitglieder der Bienen kennen lernen und in einem kleinen Quiz Fragen beantworten.

Interessierten Kindern kann man das Buch sicher schon ab 4 vorlesen. Gedacht ist das Buch für Erstklässler zum selber lesen. Die Schrift ist groß, die Absätze kurz von schönen realistischen Bildern unterbrochen. Dazwischen kurze, farblich unterlegte Informationen mit verniedlichten Bienen. Es werden über die Paarung, die Aufzucht bis zum Ernten des Honigs alle Abläufe Kind gerecht  geschildert. Ein Sachbuch für ganz junge Leser, aber auch ein schönes Buch für leseschwachen Kinder. Man kann Kapital für Kapitel lesen und zusätzlich über die Bilder sprechen. Evtl. auf anderen Medien nach weiteren Informationen suchen.

An dem Lesebändchen hängt ein kleiner Bär, dass ist noch ein besonderer Gag dieser Reihe.

 

Dagmar Mägdefrau

 

 

Der Eisbär

 

Jenni Desmond

aus dem Engischen Sophie Birkenstädt

 

Aladin (Carlsen)

 

Verlagsempfehlung ab 4 Jahre

 

"Es war einmal ein Mädchen..." so fängt dieses Bilderbuch an und es ist keine Märchen, sondern ganz klar ein Sachbuch über Eisbären.

Das Mädchen liest viele Informationen über diese Tiere und wir sehen sie auf den fast fotografischen Bildern aus der Arktis. Wir erfahren, dass ein Eisbär ungefähr dieselbe Körperlänge wie zwei sieben Jahre alte Kinder hat. So erfahren wir viel aus dem Leben des Eisbärs und erfahren auch von der Bedrohung durch den Klimawandel.

Aber wir sehen auch was der Eisbär frisst und dass das eine blutige Sache ist.

Zuletzt hören wir von der Paarung und der Aufzucht der Jungen.  

Ein sehr informatives Buch mit wunderschönen Bildern.

 

Dagmar Mägdefrau


 

Ritter & Burgen

ein Buch der Serie "Leselauscher"

 

Hans-Jürgen van der Gieth

 

BVK und Mayersche

 

Empfehlung 7-9 Jahre

 

Was man nur wissen möchte, über Ritter und Burgen ist in diesem Buch zusammen getragen worden. Es gibt viele Fotos, Zeichnungen und Skizzen, die Comicfigur Konrad 8 Jahre führt uns durch das Buch. Da wird über Schule und Ausbildung zum Ritter berichtet, die Entwicklung zur Burg aufgezeigt. In der Mitte des Buches kann man zwei Seiten augklappen auf der großen Seite die Bestandteile einer Burg kennen lernen. Es gibt infos über Feste, Tuniere, Waffen, das Recht und über Steuern.

Auf den letzten Seiten gibt es die Anregung selbst ein Ritterfest zu feiern. Zusätzlich gibt es einen Bastelbogen, der vielleicht etwas einfach gestaltet ist, aber durchaus nutzbar ist.

Die CD, die mitgeliefert wird, liest den Text vor. Sicher macht das das Buch für nicht so gute Leser interessant. Und ich finde, wenn Kinder auf diesem Weg zum Buch kommen, ist das auch eine Möglichkeit.

 

Dagmar Mägdefrau

 

 

Vom Urknall bis heute

 

Peter Goes

 

BELTZ & Gelberg

 

Verlagsempfehlung ab 8 Jahre

 

 

Über die Handlichkeit eines Din-A-3- Buches kann man streiten, der Inhalt ist einfach überwältigend. Aber der Titel zeigt ja schon, dass hier die Geschichte unserer Welt mit dem "Ursprung des Lebens" bis in die "2010er-Jahre" beschrieben wird. Über Dinosaurier, die ersten Menschen, das alte Ägypten, Griechen, Römer, Hunnen, Wickinger, Osmanen, Azteken bis Nordamerika (18. Jahrhundert), vom Mittelalter über Kreuzzüge und Weltkriege bis zur Raumfahrt gibt es jeweils eine Doppelseite zum Thema. Es gibt einen kurzen Text, aber dominiert werden die Seiten von schwarzen Zeichnungen mit sparsam eingesetzter Farbe auf farbigem Hintergrund. Ja, und was es dort alles zu entdecken gibt! Da braucht man sicher viele Wochen um alles zu sehen und zu verstehen. Da sieht man Homer und Sokrates und mit geschwungenem Text erfährt man ihre Daten und das Wichtigste aus ihrem Leben. Die Seite "Entdeckungsreisende aller Zeiten" geht von dem Franziskaner Odeorich von Portenau über die Ming-Dynastie bis zu Roald Amundsen. So erfahren wir im Kapitel 50er Jahre etwas über die Single und auf der letzten Seite sieht man ein Banner mit der Aufschrift "Je suis Charlie".

Es ist so viel Information in diesem Buch, ein neugieriger Leser wird viel erfahren und sicher wieder viele neue Frage haben. Wie die meisten Sachbücher sicher wieder etwas für die Jungen, aber mich hätte das Buch als Mädchen sicher auch sehr fasziniert.

 

Dagmar Mägdefrau

 

 

Hallo, lieber Mond

 

Lorna Gutierrez

Laura Watkins

 

Loewe

 

Verlagsempfehlung ab 3  Jahre

 

Zunächst wundert sich der kleine Junge, warum der Mond immer anders aussieht. Der Mond erklärt es ihm. Dann erklären die Tiere, welcher Mond ihnen am besten gefällt.  Der Fuchs wird nicht gern gesehen und liebt den Neumond, der Dachs findet der Halbmond ähnle ihm. Auf der letzen Seite wird es Tag und der Mond sagt "Doch schaut ihr hoch hinauf zu mir, so wisst ihr, ich bin immer hier."

Auf dem Cover glitzert der Mond und die Schrift ist in modernem rosagold. Die Bilder im Buch sind realistisch und die Nachtbilder sind nicht unheimlich, weil die Sterne leuchten.

Das Buch ist in Reimform geschrieben und  eine Schrift für den Fragenden und eine andere für den Mond. Auf der allerletzten Seite sind noch Erklärungen und kleine Aufgaben zu finden.

Ich finde das Buch sehr schön angelegt und denke es gehört in die Kategorie "Sachbuch", wenn es auch für die ganz kleinen gedacht ist. Aber sicher werden auch ältere Kinder viel aus diesem Buch lernen können.

Dagmar Mägdefrau


 

Ich kenn eine Land, das du nicht kennst...

 

Martina Badstuber

 

Tulipan

 

Verlagsempfehlung ab 4 Jahre

 

"Ich kenn ein Land, das du nicht kennst, da tragen die Kamele Büchereien auf dem Rücken, und dieses Land heißt: Kenia.

Na, hätten Sie das gewusst? Da es dort viele Nomaden gibt und die Kinder nicht zur Schule gehen können, schleppen die Kamele den Lesestoff in die abgelegenen Dörfer.

Und so geht es rund um dem Globus. Zu vielen Ländern weiß die Autorin Ungewöhnliches. Für mich war fast alles neu. So steht in Norwegen jeder Kuh per Gesetz eine Matratze zu.

In Japan können Krähen Fußball spielen und in Großbritannien gibt es Tierheime für alkoholkranke Esel.

Ein wenig macht es den Eindruck, als wären die Informationen zufällig aneinandergereiht. Es gibt zu jedem Land eine Karte (Lage in der Welt) und Informationen wie Hauptstadt usw. Zu Ende jedes Kapitels gibt es noch eine kleine Frage.

Es macht ungeheureren Spaß das Buch zu lesen und vielleicht kann man mit dem Wissen mal protzen. Sicher kann man mit diesem Buch auch große Kinder und Erwachsene locken.

 

Dagmar Mägdefrau

 

Bienen

 

Piotr Socha

 

Gerstenberg

 

Verlagsempfehlung ab 5 Jahre

Deutschen Jungendliteraturpreis 2017

 

Ein beeindruckendes großes Bilderbuch in dem wohl wirklich ALLES über Bienen steht. Ganzseitige Bilder mit einem erklärenden Text quer durch alle Zeiten und Kontinente. Wussten Sie,  dass Napoleon die  Bourbonische Lilie durch Bienen in seinem Wappen ersetzten lies? Oder dass es Wanderimker gibt, die der Blüte mit den Bienen nachreisen.

Ich muss allerdings zugeben, dass Bienen nie mein Hauptwissensgebiet war, aber durch dieses Buch habe selbst ich einiges gelernt. Und wir wissen ja Sachbücher begeistern Jungen ganz besonders.

 

Dagmar Mägdefrau

 

Das wundersame Leben der Schmetterlinge

 

Dianna Hutts / Sylvia Long

 

Loewe

 

Verlagsempfehlung ab 4 Jahre

 

Naturbegeisterte Kinder und auch Eltern werden an diesem Buch ihre Freude haben. Da wird der Weg von der Raupe zum Schmetterling beschrieben, da werden Schmetterlinge mit  Adjektiven vorgestellt. Schmetterlinge sind.... riesig, winzig, durstig, beschützend u.s.w.

Schon der Einband ist sehr ansprechend mit seinen bronzenen Buchstaben und dem schönen blauen Schmetterling. Mit den Bildern im Buch kann man viel Neues lernen oder einfach Spaß an den schönen Farben und Formen haben. Ein Sachbuch, das anreizt sich weiter mit den schönen Faltern zu beschäftigen.

 

Dagmar Mägdefrau

 

 

Im Eisland

 

Kristina Gehrmann

 

Hinsdorf

 

Empfehlung 12 Jahre

 

Ausgezeichnet mit der Deutschen Jugendliteraturpreis 2016

 

Bei dem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Graphic Novel, eine Art Comic. Die Autoren hat sicher lange recherchiert um die im Buch enthaltenen Details zeichnen zu können. Es werden viel Probleme angesprochen, die es mit sich bringt, wenn so viele Männer so lange Zeit auf engsten Raum zusammen leben. Für die Expedition wurden auch Männer ausgewählt, die nicht geeignet waren, was letztlich dazu führte, dass die Teilnehmer alle umkamen. In diesem 1. der drei Bände geht es um den Start und die Überwinterung bei den Beechey Inseln. Man ist stolz auf Konservendosen und eine Dampfheizung. Nimmt Zitronensaft gegen Skorbut, es gibt eine Bibliothek. Also eigentlich ist alles gut organisiert, aber man weiß, dass die Franklin-Expedition ihr Ziel nicht erreicht.

Dieses Buch ist sicher ein sehr informatives Sachbuch, dass den Lesern aber sicher auch viel Freunde macht. Die Texte in den Sprechblasen sind kurz, die Bilder sehr detailgetreu. Ich bin gespannt auf die restlichen, inzwischen erschienenen Bände.

 

Dagmar Mägdferau

Kinderverse aus vielen Ländern                  

 

Silvia Hüsler

 

Lambertus-Verlag  

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine wunderbare Sammlung von Versen aus verschiedensten Ländern der Welt in Originalsprache, z.T. Originalschrift und deutscher Übersetzung!

Alle Kinder aus den unterschiedlichsten Sprachräumen können sich hier

heimisch fühlen, und es öffnen sich durch Spiel mit Sprache neue Welten!

Insgesamt gibt es Kniereiter-Sprüche, Abzählverse, kleine Reim-Geschichten in 42 Sprachen. Wir finden unsere „gute alte Hex morgens früh um sechs“ (S.13)  auf einer dieser von der Autorin gestalteten Seiten. Aus ihnen sprechen Katzen, Bären, Kinder, Fischchen, Zahlen, Engel, Himmelssterne .... Jeweils passend zu den Versen mit wundervollen pastellfarbigen Illustrationen der Autorin.

Eine dazugehörige CD wurde besprochen mit den Versen in gleicher

Reihenfolge wie im Buch und bringt den kleinen HörerInnen den Klang der Sprache des jeweiligen Landes nahe.

Ein Buch, das Einfühlungsvermögen, Verständnis, Neugier und vor allem Freude am Spiel mit Sprache fördert!

 

Annette Heine

Wir und unsere Geschichte

 

Yvan Pommaux

Christophe Ylla-Somers

Aus dem Französischen von Tobias Scheffel

 

Moritz-Verlag

 

Verlagsempfehlung ab 9 Jahre

 

So ein Buch hätte mich als Kind wochenlang und länger fasziniert. Kurze Texte werde durch interessante Bilder ergänzt. Vom Urknall über den Beginn der Menschheit, durch die Kon-tinente führt es bis in die Gegenwart. Die Entwicklung der Zivilisation, von den Mayas über die Chinesen und Inder, zu den Ägyptern und Griechen.  Da gibt es das Mittelalter und die Eroberung neuer Welten. Diese Geschichte beschränkt sich nicht auf Europa, sondern sieht auch immer über den Rand unseres Kontinents.

Ich finde es sehr eindrucksvoll und es ist in keiner Weise belehrend. Ich habe es mit großem Spaß gelesen und geschaut. Das Buch kommt ohne große Namen aus, erst am Ende werde einige "Berühmtheiten" vorgestellt.

Vielleicht ist auch dieses Sachbuch in erster Linie ein "Jungenbuch", aber ist es nicht toll, wenn es für unsere Männer auch etwas zu lesen gibt?

 

Dagmar Mägdefrau

Die Wege des Mülls

Ausgabe No. 1

Plastikmüll

Christina Lukas

 

GrünerSinn-Verlag

 

Für Kinder ab 7 Jahren

 

Ein Flummi begleitet uns durch das Buch und erklärt uns einiges zum Kunststoff und zum daraus entstehenden Müll. Über die Entsorgung durch den grünen Punkt.

Ich weiß jetzt, welche Plastiktüte Hemdchentragetasche heißt. Ich habe also schon etwas gelernt. Die Kinder können ergänzen, raten und malen. Damit sicher auch eine Ergänzung für den Unterricht.

Gerne würde ich das Heft meinen Nachbar in den Briefkasten werfen. Denn sie haben das mit dem Müll noch nicht wirklich drauf.

 

Dagmar Mägdefrau

Die Geschichte der Juden
 

Lutz van Dijk
Renate Schlicht, Illustration

Campus Sachbuch (auch als e-book erhältlich)

 

Verlagsempfehlung ab 12 Jahre

 

 

Lutz van Dijk hat eine außergewöhnliche Form gefunden, die Geschichte der Juden lebendig werden zu lassen. Den sachlich sehr klaren und sehr toleranten Berichten historisch herausragender Ereignisse folgt jedes Mal, auch graphisch deutlich, in einer anderen Farbe gedruckt, eine Aussage von wirklichen oder fiktiven Personen mit ihren Eindrücken in der jeweiligen Situation oder einer persönlichen Stellungnahme.
Sie basieren auch, wie im Anhang erläutert, auf historischer Forschung oder sind nach historischen Dokumenten frei formuliert.
Dadurch wird das Buch nie langweilig, man nimmt mit den beschriebenen Personen am Erfolg und Leid, am Leben und Überleben der Juden in aller Welt teil.
Auch die Bilder eröffnen durch ihre Verfremdung eine neue Sichtweise.

 

Uschi Alm


Endlich mal ein Buch, das in kompakter, anschaulicher und lebendiger Form viele Fragen zur Geschichte der Juden beantwortet. Es sollte in keinem Haushaltfehlen!

 

Gisela Kühn

 

 

Hier finden Sie uns

Verein zur Förderung der Kinder & Jugendliteratur e.V.

Pfingstfeldwende 6
45147 Essen

Rufen Sie einfach an unter

0201-79984506

oder nutzen Sie den

Kontakt

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein zur Förderung der Kinder & Jugendliteratur e.V.